Geschichtliche darstellung der frühern und spätern gesetzgebung über zölle und handelsschiffahrt des Rheins...

Přední strana obálky
F. Kupferberg, 1818 - Počet stran: 380
 

Co říkají ostatní - Napsat recenzi

Na obvyklých místech jsme nenalezli žádné recenze.

Vybrané stránky

Běžně se vyskytující výrazy a sousloví

Oblíbené pasáže

Strana 88 - Negotiatores quoque volumus, ut ex mandato nostro patrocinium habeant in regno nostro legitime ; et si in aliquo loco injusta affligantur oppressione, reclament se ad nos vel nostros judices, et plenam jubebimus justitiam fieri.
Strana 267 - Die Bundesglieder behalten sich vor, bei der ersten Zusammenkunft der Bundesversammlung in Frankfurt wegen des Handels und Verkehrs zwischen den verschiedenen Bundesstaaten, so wie wegen der Schifffahrt nach Anleitung der auf dem Congreß zu Wien angenommenen Grundsätze in Berathung zu treten.
Strana 20 - Landrechts, lautend: ,Die Nutzungen solcher Ströme, die von Natur schiffbar sind, gehören zu den Regalien des Staats...
Strana 86 - De teloneis, placet nobis ut antiqua et justa telonea a negotiatoribus exigantur, tam de pontibus quamque et de navigiis seu mercatis. Nova vero, sive injusta, ubi vel funes tenduntur, vel cum navibus sub pontibus transitur, seu his similia, in quibus nullum adjutorium iterantibus praestatur, ut non exigantur.
Strana 86 - Ut, quandocumque navigium mittere volumus, ipsi seniores in ipsis navibus pergant et ad hoc sint praeparati.
Strana 88 - De negotiatoribus qui partibus Sclavorum et Avarorum pergunt, quousque procedere cum suis negotiis debeant: id est partibus Saxoniae usque ad Bardaenowic, ubi praevideat Hredi...
Strana 214 - Rheno vel alio flumine in comitatu alicuius comitis, qui in ipso flumine recipit telonia et conductus, habetque comitatum eundem — eadem insula potius spectat ad Imperium et ad ipsum comitem, quam ad alium dominum, cuius districtus praetenditur (alias protenditur) ad ripam fluminis praelibati.
Strana 242 - Sondern es sollen solche Gebäude zu Beförderung des gemeinen Wesens wenigstens also eingerichtet werden, daß die Schiffe ungehindert auf- und abkommen können, und also der von Gott verliehenen stattlichen Gelegenheit und Benefizirung der Natur selbst, ein Stand weniger nicht als der andere, nach Recht und Billigkeit sich gebrauchen möge.
Strana 21 - Eigentumsrechte, soweit dieselben mit der nunmehrigen Bestimmung des Flusses bestehen können, noch nicht verloren.

Bibliografické údaje