Bibliothek deutscher Geschichte ...

Přední strana obálky
Hans von Zweidineck-Südenhorst
J. G. Cotta, 1890
 

Co říkají ostatní - Napsat recenzi

Na obvyklých místech jsme nenalezli žádné recenze.

Další vydání - Zobrazit všechny

Běžně se vyskytující výrazy a sousloví

Oblíbené pasáže

Strana 588 - Das Vaterland, das du uns gründetest, Steht, eine feste Burg, mein edler Ohm : Das wird ganz andre Stürme noch ertragen, Fürwahr, als diesen unberufnen Sieg; Das wird sich ausbaun herrlich, in der Zukunft, Erweitern, unter Enkels Hand, verschönern, Mit Zinnen, üppig, feenhaft, zur Wonne Der Freunde, und zum Schrecken aller Feinde...
Strana 328 - Besten der Christenheit im Werk gewesen. Das Reich ist das Haupt-Glied, Deutschland das Mittel von Europa, Deutschland ist vor diesen allen seinen Nachbarn ein Schrecken gewesen, jetzo sind durch seine Uneinigkeit Frankreich und Spanien formidabel geworden, Holland und Schweden gewachsen.
Strana 30 - Lob, in Teutschen Landen von keiner solchen Macht, welche von einem einzigen Menschen im Lande, der sich für den Obersten hielte und die meiste Gewalt mit oder ohne Recht hätte, über die anderen alle zu seinem Nutz und Vorteil nach seinem Willen und Belieben allein geführet und ausgeübet würde...
Strana 57 - Und das ist heut die neue närrische Tracht; bald kommt eine andere in Gestalt eines Fingerhuts hernach, die närrischer ist. Und diese alle wollt ihr elende Leute nachmachen? Also daß erscheinet all euer Reichtum und Mittel seien allein, mit neuen Trachten zu verschwenden, erworben worden...
Strana 314 - Krieg mit demselben noch abgevvandt werden, ausser wenn man ihm die kaiserliche Autorität selbst und die Kaiserkrone freiwillig anbieten wollte. Es sei daher besser, den doch unabwendbaren Krieg fern von den Erblanden und auf fremde Kosten und Gefahr in der Gesellschaft der .Spanier und Holländer zu führen, als ihn nach Unterdrückung jener im eigenen Lande zu erwarten. Und wie wenig man sich auf die französischen Freundschaftsversicherungen verlassen könne, das zeigen nicht nur die früheren...
Strana 503 - Feinde versuchten, sich mit dem Säbel in der Faust irgendwo einzunisten, wurden sie von den Unsrigen mit großer Unerschrockenheit und so starken Verlusten zurückgetrieben, daß sie es nicht mehr wagen, die Köpfe aus ihren Laufgräben und Löchern zu stecken. Sie haben bereits die...
Strana 56 - Ehlen breit, dort ein stilp fingers breit; dann von Geissen haar, dann von Kamelshaar, dann von Biberhaar, von Affenhaar...
Strana 328 - Alsdann wird jenes Philosoph! Wunsch wahr werden, der da dies rieche, daß die Menschen nur mit Wölfen und wilden Thieren Krieg führen sollten, denen noch zur Zeit vor Bezähmung die Barbaren und Ungläubigen in etwas zu vergleichen.
Strana 57 - Sohn bist) es für die größte Zierde gehalten haben, so sie einen rechtschaffenen Bart hatten; so wollet ihr den Wälschen unbeständigen Narren nach alle Monat, alle Wochen eure Bart beropfen und bescheeren! ja alle Tag und Morgen mit Eisen und Feur peinigen, foltern und marteln, ziehen und zerren lassen?
Strana 15 - Was unsere Republik aber auf einmal stürzen kann, ist ein innerlicher oder äußerlicher Hauptkrieg, dagegen wir ganz blind, schläferig, bloß, offen, zerteilt, unbewehrt und notwendig entweder des Feindes oder, weil wir bei jetziger Anstalt solchem selbst nicht gewachsen, des Beschützers Raub sind.

Bibliografické údaje