Schienenfahrzeugdynamik

Přední strana obálky
Springer-Verlag, 7. 3. 2013 - Počet stran: 341

Mit der Renaissance des Schienenverkehrs hat das Spezialgebiet "Schienenfahrzeugdynamik" an Bedeutung gewonnen. Auf entsprechendes Interesse wird das erste Buch im deutschsprachigen Raum stoßen, das hier seinen Schwerpunkt hat. Obwohl es auf der Vorlesung "Schienenfahrzeugdynamik" an der TU Berlin basiert und Vorkenntnisse bezüglich Mechanik, Schwingungslehre und angewandter Mathematik voraussetzt, spricht es auch den Praktiker an.

Das Buch behandelt die Vertikaldynamik bis hin zu Komfortbetrachtungen und die Lateraldynamik so weit, daß dem Leser ein Verständnis der Stabilität von Schienenfahrzeugen möglich ist. Den Vorgängen im Kontakt Rad/Schiene wird besondere Aufmerksamkeit gewidmet. Es enthält die jüngsten Erkenntnisse aus Forschung und Bahnpraxis. Die Autoren gehen detailliert auf die spezielle Terminologie der Schienenfahrzeugdynamik und benachbarter Fachgebiete ein.

 

Co říkají ostatní - Napsat recenzi

Na obvyklých místech jsme nenalezli žádné recenze.

Obsah

Einleitung
1
Modellierung von Fahrzeug Gleis und Anregung 17
16
Modellierung des RadSchieneKontaktes
33
Vertikaldynamik Bewegungsgleichungen und freie Schwin
79
Übungsaufgaben zu Kapitel 4
103
Regellose Schwingungen
125
Schwingungseinwirkungen auf den Menschen Komfortbe
139
ISO 2631
146
Einführung in die Lateraldynamik 157
156
Bewegungsgleichungen für die Lateraldynamik
167
Übungsaufgaben zu Kapitel 9
175
Quasistatischer Bogenlauf
255
Beanspruchungsermittlung von Fahrzeugkomponenten
277
16Anhang
301
Sachregister
337
Autorská práva

Další vydání - Zobrazit všechny

Běžně se vyskytující výrazy a sousloví

Abschnitt Amplituden äquivalente aufgrund auftreten Bauteil Beanspruchungsverlauf beiden Radsätze Berechnung Beschleunigungen Bewegungsdifferentialgleichungen Bewegungsgleichungen Biegesteifigkeit Bogenlauf Bohrschlupf charakteristische Polynom dargestellt dimensionslose Drehgestell Drehgestell-Sinuslauf Drehgestellrahmen Effektivwert Eigenformen Eigenwerte Einzelradsatzes elastischen Ergebnis ergibt erhält ermittelt Ermittlung erst Fahrgeschwindigkeit Fahrzeug Fall Feder Federsteifigkeiten folgenden Freiheitsgrade Frequenz geraden Gleis gleich Gleichung Gleislagefehler Grenzgeschwindigkeit hierbei Hochachse Kapitel kinematischen Koeffizienten komplexen Konizität konstant Kontakt Kontaktfläche Kontaktpunkt Kontaktwinkel Koordinatensystem Körper Kräfte Kreisprofile kritische Geschwindigkeit lässt laterale Laufwerksrahmen Leistungsspektrum linearen linearisierten Lösung Massenmatrix Massenträgheitsmoment Matrix Matsudaira Mittelspannung Mittelwert Modell möglich muss nichtlinearen Normalkräfte nummerische Parameter Polynom positiv Prinzip der virtuellen Profile quadratischen quadratischen Mittelwert quasistatischen Querverschiebung Rad und Schiene Radaufstandspunkt Radprofil Realteil Rechnung Rollradiendifferenz Schersteifigkeit Schienenfahrzeugdynamik Schienenfahrzeugen Schienenprofil Schlupf Schlupfkräfte Schwingungen siehe Bild Sinuslauf Sinuslaufbewegung Spektraldichte Stabilität Stabilitätsuntersuchung starren Steifigkeitsmatrix System Tangentialspannungen Terme unendlich großer unserem Vergrößerungsfunktion Verschiebungszustände Verschleißprofil vertikale virtuellen Verrückungen Wagenkasten Wellenlänge Wert wirksame Konizität Wurzelortskurven zunächst Zwangsbedingungen zwei

Bibliografické údaje