Obrázky stránek
PDF
ePub

wollt, daß hier eine trüge. Behandlung bie tefte Wirtung beffen llego i Er tab auch ein, daß das Stift Strahom Feiner rechtmäßigen Eintünfte durch den Abe Jakob beraubt war, daber vertheidigte et gleich beim Anfange dieser Würde die Xechte dieses Stiftes, und ließ nichts aus, was für Clúdseligs feit der sich anvertrauten Deerde , wie auch zum ehemaligen Glanze dieses Fonft fo prachtigen Stiftes beitragen konnte. Und dies verursachte dem Lobes fiue beim Übte Jakob eine so heftige Verfolguns, dag er das Stift Strabote zu verlassen, und in ein anderes Stiftfid ju begeben entschloffer war. Xu: rin die füsse Erinnerung der Bekehrung fo vieter Seelen, und der versprochenen Belohnung, die er pon reinca gütigston Schöpfer bofte, hielten ihn zu: púd, und er blieb noch fo lange da, bis man ihn wieder in sein. Stift beriefi mo et noch im Jahre 1583. als Regens Conventus Teplenfis (ro drůdra sich die Jahrbücher des Stifts Tepet aus) To trefflich tebte, daß es den Teplern Þrámonstratensern fehien, als waren die schönen Tage des Ordensstifters Zor: berts zurück gefommen. Das Zutrauen deč ihm ans vertrauten Brüder wickte auch, daß er in Bestreis tung feines Amtes unermüdet, und wieder vom fter: hower Abte Mathias mit Bewilligung des Tepler Abtes. als Prior in das Stift Strahom berufen ward. Er wurde also das gweitemal als Prior des Strahower Stifts im Jahre 1583. den:7. Septemh.

erkannt. m), und reiste von Tepel nach Prag ab, wo er zum Nachfolgen des Herrn Andreas Werner, (ber im Jahre 1585. zum Abte ftrabówer Stiftes, da der Mathias naci Tepel als Prálat in diesem Jabre abgehen mußteerwählt, und im Jahre 1586. die. Probsten zu Doran wieder erhielt,) von Deri: Rrahówer Stifte aufgenommen war n). Ots Ubt von Strabow fing gleich Lobelias an, feine uds terliche Hand an das Wert zu legen, und weil ihm die Stiftseintünfte gum Bau des Stiftes und der Kirche nicht hinlänglich zu fenn fchienen, fo bat er, sowohl vom Kaiser Rudolpb dem Jweiten, durch beffen mildeften Beitrag er auch den Bau der St. Rodiuskirche 1587. (Da er gerade zum Generalvitar von dem damaligen Herrn General des Pråmonstras tenserordens in allen I, t. Erblandern fammt den pohlnifchen Propingen ernannt ward,) fu Ende brachte o), wie auch von anderen Magnaten Böhmens

unters

m) Die Depler Jahrbücher fagen : deinde aliqurmdiu

teplenfis Conventus regens, ac rurfüm Atrahovienis Prior. Alogs Sackenschmied fekt das Fahr 1583. den 3ten September in seinen Mss. Historischen

Mis:etlen feft. n) Eben dieselben Jahrbüger geben das Jahr 1586.

feiner Wahl an, wie auch Friedenfelo in monte "Sion inclyto pag. 232. Jammerschmied Prodrom.

pag. 404. und lachenius in feiner Leichenrede, 5) Sammerschmied in Prodrom, glor. Prag. pag. 404,

Biogr. 1282 (is.

1

<36606361200014

<36606361200014

Bayer. Staatsbibliothek

[ocr errors][merged small][ocr errors][ocr errors]
« PředchozíPokračovat »