Briefe von und an Wilhelm Emmanuel Freiherrn von Ketteler, Bischof von Mainz

Přední strana obálky
F. Kirchheim, 1879 - Počet stran: 565
 

Co říkají ostatní - Napsat recenzi

Na obvyklých místech jsme nenalezli žádné recenze.

Vybrané stránky

Obsah

Další vydání - Zobrazit všechny

Běžně se vyskytující výrazy a sousloví

Oblíbené pasáže

Strana 456 - sei der Kirche Christi dem Namen und der Sache nach unbekannt und erst in letzterer Zeit ansgedacht worden", welche mit aller geschichtlichen Wahrheit so handgreiflich im Widerspruch stehen, jemals ausgesprochen habe. Recht bezeichnend für die Ehrlichkeit unserer Gegner ist der Weg, welchen man einschlägt, um diese Behauptung gegen mich zu formuliren. Auch da nimmt man seine Zuflucht zu zwei Unredlichkeiten. Erstens man...
Strana 440 - Hieraus läßt sich ermessen, daß ich in jener Unterredung durchaus nicht das Bestreben der katholischen Abgeordneten getadelt habe, das Wohl der Kirche zu fördern und die Rechte des Heiligen Stuhles zu schützen...
Strana 439 - Daß dieß geschehen, hat mich nicht wenig betrübt. Damit Sie aber deutlich und klar erkennen, wie die Sache sich zugetragen hat, will ich Ihnen mittheilen, daß ich auf Grund von Zeitungsnachrichten , welche im Allgemeinen berichteten , es...
Strana 457 - ... sei) als ob ich selbst der Verfasser dieser Schrift wäre. Zweitens man reisst dann diese Stelle aus ihrem Zusammenhange und citirt sie in einer Verbindung , wo sie das Gegentheil zu enthalten scheint, was sie in der Schrift selbst aussagt. Die Schrift, um die es sich hier handelt , ist von einem Theologen ausgearbeitet, der sich ebenso durch seine gründliche theologische Wissenschaft, wie durch seine treue Liebe zur Kirche und seine Hingabe an den Apostolischen Stuhl auszeichnet. Er ist ein...
Strana 89 - Ich gelobe hier vor Gottes Angesicht und vor diesen lieben Zeugen Allen, daß Ich ein gerechter Richter, ein treuer, sorgfältiger, barmherziger Fürst, ein christlicher König sein will, wie Mein unvergeßlicher Vater es war!
Strana 357 - Der Großherzog ist befugt, ohne ständische Mitwirkung die zur Vollstreckung und Handhabung der Gesetze erforderlichen, sowie die aus dem Aufsichts und Verwaltungsrecht ausfließenden Verordnungen und Anstalten zu treffen und in dringenden Fällen das Nötige zur Sicherheit des Staats vorzukehren.
Strana 166 - Nur ein kirchliches Interesse konnte mich bestimmen, die Wahl anzunehmen und auf einige Zeit aus meinem geistlichen Berufe herauszutreten
Strana 441 - Ich habe von dieser Wahrnehmung die Gesandtschaft des Deutschen Reiches in ROM unterrichtet, damit sie Gelegenheit habe, sich zu überzeugen, ob die Haltung dieser Partei, welche sich selbst als den speciellen Vertheidiger des römischen Stuhles bezeichnet, den Intentionen Sr.
Strana 515 - Bundesgebietes ein gemeinsames Indigenat mit der Wirkung, daß der Angehörige eines jeden Bundesstaates in jedem anderen Bundesstaate als Inländer zu behandeln und demgemäß zu öffentlichen Aemtern und zum Genüsse aller sonstigen bürgerlichen Rechte unter denselben Voraussetzungen wie der Einheimische zuzulassen sei.
Strana 397 - Lettres provinciales« von Pascal an die Seite gestellt werden können. Herr Stiftspropst v Döllinger hat aber nicht allein den Zusammenhang mit den Verfassern des >-Janus« bisher noch nicht abgelehnt, sondern er ist auch bekanntlich der anonyme Verfasser der Schrift »Erwägungen für die Bischöfe des Conciliums über die Frage der päpstlichen Unfehlbarkeit...

Bibliografické údaje